Karriere.ch Premium-Partner GS1 Switzerland Image Map Karriere-Corner Logistik
karriere.ch karriere.ch karriere.ch

Ausbildung Logistikfachmann: Supply-Chain-Karriere durch die Logistik-Berufsprüfung starten

Eine der wichtigsten Ausbildung Logistik ist die Logistikfachmann Ausbildung. In diesem Lehrgang werden Sie auf die Berufsprüfung vorbereitet, um eine Supply-Chain-Karriere zu starten. In der Ausbildung Logistikfachmann lernen Sie fachspezifisches Wissen zu innerbetrieblicher und firmenübergreifender Logistikprozesse von Handels-, Dienstleistungs- und Industriebetrieben.

Ausbildung Logistikfachmann: Antworten
Ausbildung Logistikfachmann: Infos und Tipps

Die Logistikfachmann Ausbildung vermittelt Ihnen Logistik-Fähigkeiten und Wissen im Supply-Chain-Management. Damit werden Sie auf die Berufsprüfung im Logistikbereich vorbereiten, um danach eine Teamleiter- oder Teilprojektleiter-Position auszuüben. Während der anderthalbjährigen berufsbegleitenden Ausbildung Logistikfachmann / Logistikfachfrau kann der Praxistransfer laufend sichergestellt werden. Der eidg. Fachausweise (FA) befähigt dazu, die Verantwortung für operative Supply-Chain-Management-Aufgaben zu tragen und bei der Optimierung von innerbetrieblichen oder firmenübergreifenden Logistikprozessen mitzuhelfen. Mit dem erworbenen Fachwissen, Betriebswirtschafts- und Management-Kenntnisse sowie vorhandenen praktischen Erfahrungen sind Sie ein gefragter Logistik Fachspezialist. Als dieser haben Sie einen besseren Verdienst und Vorteile bei einem Jobwechsel.

Wie sieht die Ausbildung Logistikfachmann aus, am Beispiel des Bildungsangebots von GS1 Schweiz?

So sieht die Logistikfachmann-Ausbildung beim Bildungsinstitut GS1 im Detail aus:

 

Zulassung für Personen

  • mit EFZ und 3 Jahre Logistik-Berufspraxis
  • mit eidg. Berufsattest und 4 Jahre Logistik-Berufspraxis
  • mit 6 Jahre Berufspraxis in einem der fünf Logistikbereiche
  • mit eidg. FA aus einem der fünf Logistikbereiche

Lerninhalte

  • Betriebswirtschaftliches Know-how, Supply-Chain-Management und Logistiker-Fachwissen

Dauer

  • anderthalb Jahre (3 Semester)

Ausbildungsart

  • berufsbegleitender Lehrgang

Ausbildungsstandorte

  • Bern, Olten oder Winterthur

Kosten der Ausbildung

  • ca. CHF 9'000 (Stand April 2020, ohne Gewähr)

Titel

  • Logistikfachmann/Logistikfachfrau mit eidg. Fachausweis

 

Bei der Ausbildung Logistikfachmann mit eidg. Fachausweis stellt GS1 einen hohen Praxisbezug sicher und verzeichnen damit gute Erfolgsquoten. Die eduQua-Zertifizierung sorgt für internationale Anerkennung und entsprechende Vergleichbarkeit. Bestellen Sie kostenlos unverbindliche Informationsunterlagen zu dieser Ausbildung Logistiker:


>> Gratis-Unterlagen Ausbildung Logistikfachmann anfordern

 

Was lernen die Teilnehmenden einer Logistikfachmann-Ausbildung?

Während der Ausbildung Logistikfachmann bei GS1 werden folgende Logistiker-Themen behandelt:

  • Prozessmanagement
  • Beschaffungslogistik
  • Materialwirtschaft
  • Produktionslogistik
  • Standards und Systeme-Basic
  • Lagerlogistik
  • Distributionslogistik
  • Entsorgung und Recycling
  • Supply-Chain
  • Arbeitssicherheit
  • Qualitätsmanagement
  • Logistik-Gesamtprozess
  • Teilprojekt- und Teamleitung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Finanz- und Rechnungswesen

 

Für die Berufsprüfung in Logistik erlangen gelernte Logistiker, Logistikassistenten und Lageristen oder zugelassene Quereinsteiger das notwendige Wissen in Betriebswirtschaft und Logistik-Spezialkenntnisse. Danach können Sie in der Teamleitung oder (Teil-)Projektleitung Ihre Supply-Chain-Karriere starten. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig, wie unser Ratgeber aufzeigt:

 

>> Jetzt Karriere-Ratgeber Logistik anfordern (kostenlos)

 

Welche beruflichen Perspektiven haben die Logistikfachleute nach der Ausbildung Logistiker?

Nach der Ausbildung Logistikfachmann können Führungsfunktionen in den unterschiedlichen Logistikbereichen Einkauf, Produktion, Vertrieb, Entsorgung oder Lager auf der untersten Kaderstufe übernommen werden. Logistikfachleute konzentrieren ihren Sachbearbeitung-Aufgabenbereich als Teamleiter oder Projektleiter auf einen oder mehrere Logistik-Teilprozesse. Deren Spezialkenntnisse ist bei der Mitarbeit zum Analysieren und Optimieren von innerbetrieblichen oder firmenübergreifenden Logistikprozessen gefragt. Nach der Logistikfachmann-Ausbildung und erfolgreich bestandener Berufsprüfung kümmern sie sich als Generalisten um den Aufbau oder die Verbesserung von Teil-Logistikketten im Sinne der Gesamtlogistik. Der Logistikfachmann löst fachspezifische Problemstellungen, eruiert Schwachstellen im Logistikprozess und schlägt entsprechende Lösungsvarianten vor. Seinen Fachvorgesetzten unterstützt er bei der Entwicklung logistischer Konzepte. Logistikfachleute verfügen über entsprechende Fach-, Methoden- und Sozial- und Projektmanagement-Kompetenzen, die er sowohl in Produktions- und Handelsunternehmen oder bei Logistik-Dienstleistungsunternehmen einsetzt. Mit seiner Tätigkeit sorgt er für reibungsloses Supply-Chain-Management. Lassen Sie sich von unserer Erfolgsstory eines GS1-Logistikfachmann inspirieren:

 

>> Hier finden Sie die Erfolgsstory über eine Ausbildung Logistikfachmann

 

Welches sind die Vorteile der Ausbildung Logistikfachmann?

Es gibt zahlreiche Vorteile bei einer Logistikfachmann-Ausbildung:

  • Baut auf beruflicher Grundbildung auf
  • Führungsposition im Supply-Chain
  • Höherer Verdienst durch Kaderanstellung
  • Interessante Schnittstellenfunktion zwischen Ingenieuren und technischen Mitarbeitenden
  • Fachspezifisches und breites Wissen ermöglicht eine Tätigkeit in allen fünf Logistikbereichen
  • Optimale Vorbereitung zur eidgenössischen Berufsprüfung
  • Kurze Ausbildungsdauer von anderthalb Jahren
  • Berufsbegleitender Lehrgang
  • Modulartiger Aufbau ermöglicht schrittweise Auszeichnung des Lernerfolgs
  • Eidgenössisch anerkannter Titel mit europäischer Anerkennung
  • Eintrag im SBFI-Register durch Fachausweis
  • Auch für Quereinsteiger möglich
  • Bessere Jobchancen durch gefragte, qualifizierte Ausbildung
  • Zulassung für Anschlussausbildung zur Höheren Fachprüfung
  • Kantonale finanzielle Unterstützung beim Absolvieren der Berufsprüfung

 

Wer die Ausbildung Logistikfachmann beim Wirtschaftsverband GS1 macht, profitiert von aktuellem branchenorientiertem Unterricht und guten Erfolgsquoten. Durch Volltagesunterricht können Sie sich immer voll und ganz auf das Lernen konzentrieren. Es spricht also einiges dafür, die Ausbildung Logistiker bei GS1 zu absolvieren.

 

Welche Interessen sollten Sie für die Logistikfachmann-Ausbildung mitbringen?

Folgende Interessen sind für eine Ausbildung Logistikfachmann sinnvoll:

  • Dienstleistungs- und Handlungsorientierung
  • Sinn für Ordnung und Systematik
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Analytische Fähigkeiten
  • Prozessorientiertes Denken
  • Umweltmanagement
  • Intelligente Softwaresysteme
  • Internationales Handelsrecht
  • Flexibilität und Nervenstärke
  • Flair für Zahlen
  • Verständnis für unternehmerische Zusammenhänge
  • Kommunikative Fähigkeiten

 

Wenn Sie diese Interessen mitbringen, ist eine Logistikfachmann-Ausbildung und eine Teamleiter-Tätigkeit im Logistikgesamtprozess sinnvoll und Sie bringen die notwendigen Voraussetzungen für eine Supply-Chain-Karriere mit.

 

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten haben Sie nach der Ausbildung Logistik mit Berufsprüfung?

Nach einer Ausbildung Logistikfachmann haben die erfolgreichen Absolventen zahlreiche Möglichkeiten zur zusätzlichen Weiterbildung:

  • Zulassung zum verkürzten HF-Studium Techniker Unternehmensprozesse mit Vertiefungsrichtung Logistik oder Betriebstechnik
  • Höhere Fachprüfung zum Logistikleiter
  • Nachdiplomstudium zum Logistikleiter NDS HF
  • Bachelor-Studium in Betriebsökonomie FH

 

Mit einer Ausbildung Logistik im Anschluss kann eine Logistik-Leiter-Tätigkeit oder Management-Verantwortung wahrgenommen werden.

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos Schliessen