Karriere.ch
Premium-Partner
Paracelsus Heilpraktiker Schulen
Paracelsus Heilpraktiker Schulen
karriere.ch
karriere.ch
karriere.ch
Karriere-Antworten und Tools im Bereich Naturheilkunde und Alternativmedizin

Ayurveda Massage Ausbildung: sanfte, warme, erholsame Ölmassagen als heilsamer Weg der Berührung

Eine Ayurveda Massage Ausbildung vermittelt Techniken und Behandlungsabläufe der ayurvedischen Ölmassage. Sie lernen die Einführung in die Geschichte und Philosophie des Ayurveda, die Konstitutionsbestimmungen (Dohas) und den darauf basierenden Behandlungsstrategien als Ganzkörper- oder Teilkörpermassage mit typengerecht abgestimmten Ölen, Kräuterpulvern und Seidenhandschuhen. Ayurveda Massage lernen, damit setzen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Massage-Karriere.

Antworten zu Ayurveda Massage Ausbildung und Naturheilkunde
Ratgeber-Tipps für Ayurveda Massage Ausbildung und Naturheilkunde

Als Ayurveda Massage Practitioner beherrschen Sie Abhyanga und Kairali-Techniken der ayurvedischen Ganzkörper-Ölmassage. Der Schwerpunkt der Ausbildung Ayurveda Massage ist die intensive und praxisnahe Ausbildung mit universellen ayurvedischen Prinzipen und Behandlungstechniken. Sie lernen ayurvedische Massage in ihrer Intensität und Berührungsqualität als Einzel- und Synchronmassage. Die Lehre von der Marmas ist das Kernstück der ayurvedischen Medizin und ein Wach- sowie Warnsystem anhand von 107 besonders sensiblen über den ganzen Körper verteilten Punkten an Gefässen, Gelenken, Muskeln, Sehnen und Knochen. Die Marma-Punkte sind an wichtigen Kreuzungen und Verdichtungen von Funktionen. Deren Verletzungen oder Zerstörung eines Punktes kann unterschiedlich starke Schädigungen des Gesamtorganismus zur Folge haben. Dieses altbewährte Wissen kann uns noch immer Aufschluss über allgemeine Befindlichkeiten und Erkennung von Zusammenhängen geben. Im heutigen Zeitalter des beschleunigten Lebens ist die Marma-Therapie ein ausgezeichnetes Mittel der Diagnostik und Therapie als Prozess der Sensibilisierung und Gesundheitsprävention. Bestellen Sie hier unverbindliche Informationsunterlagen für die Ayurveda Massage Ausbildung bei den Paracelsus Heilpraktikerschulen:


>> Jetzt Gratis-Unterlagen Ayurveda Massage Ausbildung anfordern

>> Zum Ratgeber "Berufliche Erfüllung mit Ayurveda Massage Ausbildung finden"

Wie sieht eine Ayurveda Massage Ausbildung aus – am Beispiel der Paracelsus Heilpraktikerschulen?

 

Ausrichtung

  • Der Ayurveda Basisausbildung bildet das Fundament der therapeutisch orientierten Ayurveda Massage Kurs als Ausbildung zum Ayurveda Massage Practitioner oder Ayurveda Ernährungsberater.

Ausbildungsinhalte

Ayurveda Massage lernen umfasst:

  • Philosophie sowie Grundprinzipien des Ayurveda
  • Angeborene und erworbene Konstitution
  • Konstitutionsbestimmung
  • Verdauungen, Ausscheidungen
  • ayurvedische Anatomie-Grundlagen
  • Ursachen, Symptome, Krankheitsverläufe
  • Alltagsgesundheitslehre
  • Reinigungs- und Entgiftungsmethoden
  • Überblick über angewendete Diagnoseverfahren und Ayurveda-Therapiespektrum
  • ayurvedische Ernährungsgrundlagen und Nahrungsmittelkunde
  • Gesundheitsprophylaxe-Massnahmen
Dauer
  • 1.5 Monate an zwei Wochenenden inkl. Freitag

Form

  • Teilzeit

Kosten

  • CHF 1'420.- (ohne Gewähr, Stand März 2020)

Zielgruppe

  • Ärzte, Heilpraktiker, Massage-Therapeuten, Ernährungsberater, Köche und
    Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen

 

Nach dem Basislehrgang kann die Fachausbildung zum Ayurveda Massage Practitioner oder zum Ayurveda Ernährungsberater angeschlossen werden. Zu einer Ausbildung Ayurveda Massage als Fachausbildung ist jedoch noch das Absolvieren eines Praktikums notwendig.

 

Worum geht es bei den Ayurveda-Massagen?

Ayurveda-Massagen sorgen für Wohlbefinden, sind aber insbesondere auch zur medizinischen Anwendung gedacht. Dabei geht es vor allem um die Balance zwischen den drei Konstitutionstypen vata, pitta und kapha. Die klassischen Ayurveda Massagen sind:

  • Ganzkörpermassage abhyanga, aloeVera oder marma
  • Rückenmassage pristabhyanga
  • Rohseidenhandschuhmassage grashan
  • Fussmassage padabhyanga
  • Gesichtsmassage mukhabhyanga
  • Handmassage hathabhyana
  • Heilsteine-Therapie in Massagen integriert
  • Ayurvedische Honig-Entgiftungsmassage

 

Bei den meisten Massagen kommen Öle zum Einsatz, die mit bis zu 40 Kräutern und Mineralien angereichert sind. Das Öl dringt durch die Poren ein und bewirkt eine tiefe Organismus-Reinigung. Ein wohliges Gefühl verbreitet sich in Körper, Seele und Geist. Neben den Händen kommen beim Ayurveda Massage lernen auch die Füsse zum Einsatz, um beim Patienten eine optimale Wirkung zu erzielen. Ayurveda Massagen sind entspannend und beruhigend, da sie kombiniert mit Yoga-Dehnungstechniken tiefe, energetische und stimulierende Techniken vereinigen. Umfänglich wird die Behandlung durch die Meditation und Kunst des Zuhörens. So erfährt der Patient rundum Entspannung und Ausgeglichenheit. Das Geheimnis um die Rundum-Massagen wird in der Ayurveda Massage Ausbildung gezeigt.

 

Ayurveda Massage lernen bewirkt?

Für viele, die Ayurveda Massage lernen, ist es eine grosse Bereicherung für das Alltags- und Berufsleben sowie ein Einstieg in ein neues Leben. Ein guter Ayurveda Masseur oder Ayurveda Therapeut kann die Liebe zur Massage durch unzählige Griffe und Berührungen dem Kunden vermitteln. Abhyanga ist die traditionelle ayurvedische Ganzkörpermassage. Sie verbindet auf harmonisch fliessende Weise mehrere therapeutischen Techniken, die der Heilung und Gesunderhaltung des Körpers dienen. So bewirkt sie die Lockerung, Stimulanz, Entspannung und Regulation der Haut, Muskulatur, Gelenke und des Nervengewebes. Die Entgiftung des gesamten Körpers wird durch Aktivierung des Lymphsystems anhand gezielter, gleichmässiger Streichungen ausgelöst. Das intensiviert den Fluss von Nährstoffen und den Abtransport von Stoffwechselprodukten. Auf tieferliegende Organe und Gewebeschichten wie beispielsweise Darm, Lungen und Rückenmark wirken spezielle Griffe. Die regelmässigen Ölanwendungen führen rasch zu jugendlicher und elastischer Haut. Berührungen wirken sich positiv auf das Nervensystem auf das allgemeine Wohlbefinden und die Psyche aus. So entsteht inneres Gleichgewicht, Gesundheit und Zufriedenheit. Durch die Berücksichtigung der Marmapunkte wird der Fluss von Prana – also die Lebensenergie – im Organismus gefördert. Denn es schafft die Einheit von Körper und höherem Bewusstsein, was Informationen zur Selbstheilung freisetzt. Je länger der Beruf als Ayurveda Masseur ausgeführt wird, desto freier und intuitiv fliessender werden die Hände und damit die Bewegungen. So kann sich der Masseur zum Ayurveda Scharmanen entwickeln. Massagen werden zur schamanisch ayurvedischen Massage-Reise. Es gibt also zahlreiche Einsatzmöglichkeiten nach dem Yoga Kurs. In unserem Ratgeber zu Berufen in der Alternativmedizin merken Sie, ob eine Ayurveda Massage Ausbildung die richtige Entwicklung und somit Tätigkeit für Sie sein könnte.

 

 >> Zum Ratgeber "Berufliche Erfüllung mit Ayurveda finden"

 

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es bei Ayurveda Massagen?

Die Lebensqualität vieler Menschen leidet durch ein Ungleichgewicht des inneren Körpermilieus (Doha) und spezifischer Stoffwechselrückständen (Ama). Auswirkungen sind:

  • Muskelverspannungen
  • Erschöpfungen
  • Innere Unruhe
  • Stress
  • Überforderung
  • Erkrankungen

 

Mit dem ganzheitlichen Ansatz und individueller, typenbezogener Methodik können diese Leiden gelindert werden. Die Dauer, die Wirksamkeit der verwendeten Öle sowie die besondere Massagetechnik tragen zum Erfolg bei. Die Ayurveda Massagetherapie ist der Grundstein für ein entspanntes, energiegeladenes Leben voller Lebensfreude. Das Körpermilieu kann durch gezielte Massage- und Kräuteranwendungen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Belastende Schlackenstoffe können dadurch tiefgehend beseitigt werden. Lockerung, Entschlackung, Reinigung und Besänftigung treten ein. All dies fördert die Heilung. Ayurveda Massagen sprechen alle Sinne an und lassen tief entspannen, Belastungen des Alltags loslassen. Entspannte Muskeln und regeneriertes Gewebe schaffen einen ausgeglichenen, friedvollen Zustand. Das sind die Einsatzmöglichkeiten einer Ayurveda Massage Ausbildung.

 

Welche Kompetenzen erlernen Sie an einer Ayurveda Massage Ausbildung?

In einer Ayurveda Massage Ausbildung lernen Sie verschiedene Fertigkeiten, die zur Ausübung einer Tätigkeit als Ayurveda Masseur wichtig sind. Zur Ayurveda Massage lernen Sie in der Ausbildung Ayurveda Massage folgende Kompetenzen:

  • Basis-Techniken der Ayurveda Massagetherapie
  • Wirkungsweisen verschiedene Ayurveda-Behandlungen je nach Konstitutionstyp, Indikation und Kontraindikation
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten verschiedener Kräuteröle, klassische Öltherapien und Verbesserung Energiefluss
  • Passende Massagerichtung, Wiederholungen, ausgleichendes Verhalten und Achtsamkeit wählen
  • Mit richtigem Massagedruck und -geschwindigkeit in innere Ausgeglichenheit führen
  • Sicheren, tiefenpsychologischen und empathischen Umgang mit verschiedenen Konstitutionstypen vermitteln
  • Umsetzung Tridosha- und Triguna-Konzepte sowie Kompetenz in der konstitutionszentrierten Gesprächsführung erwerben im Sinne der Massagetherapie für eine effiziente und professionelle Therapiebegleitung
  • Vier Pfeiler einer erfolgreichen Behandlung gemäss Charaka und Funktion des Therapeuten als zentrale Schaltstelle
  • Optimale Körperhaltung und Dynamik während Anwendungen
  • Behandlungen ideal und strategisch vorbereiten, um Gast vor Anwendung in bessere Verfassung zu versetzen
  • Techniken erlernen, die jede Behandlung zu einem besonderen Erlebnis machen
  • Nachbetreuung nach der Behandlung
  • Psychosomatische und energetische Aspekte der Massage – Mahamarma
  • Neuroimmunologische, physiologische, vegetative und therapeutische Wirkung der ayurvedischen, klassischen Massagetherapie

 

Auch die persönlichen Kompetenzen werden durch eine Ayurveda Massage Ausbildung weiterentwickelt. Soziale wie auch kommunikative Kompetenzen, Konflikt- / Zeitmanagement, Arbeitsatmosphäre schaffen, Achtsamkeit und Meditation werden gefördert.

 

Welche beruflichen Tätigkeitsfelder können nach Ayurveda Massage lernen ausgeführt werden?

Nach einem Ayurveda Massage Kurs können Teilnehmer folgende berufliche Tätigkeiten ausüben:

  • Einsatz der Massage im beruflichen Umfeld (Praxis, Studio)
  • Zusätzliches Standbein zu anderer Massagearbeit oder therapeutischer Arbeit
  • Einsatz der Massage im privaten Umfeld, mit dem Partner oder mit der Familie
  • Berufliche, selbständige Tätigkeit als Wellness-Masseur, Massage-Therapeut

 

Meist führt der Weg nach der Ausbildung Ayurveda Massage in die Selbständigkeit und dem Führen einer eigenen Ayurveda-Praxis. Unser Ratgeber kann Ihnen beim Weg in die Selbständigkeit helfen.

 

 >> Zum Ratgeber "Firmengründung und Selbstständigkeit"

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos Schliessen