Tools, Antworten und Kontakte für Ihre Karriere
Sie befinden sich hier: Bildung | Bildungsberatung | Forum mit 1825 Bildungsfragen

Forum Bildungsberatung

Sehr geehrte Frau Jetzer Nach einer Ausbildung und 12-jähriger praktischer Erfahrung im kaufmännischen Bereich (Tourismus) möchte ich mich umschulen lassen zum Ernährungsberater. Eine Anzahl von Privatschulen bietet die Ausbildung des Ernährungsberater an. Ich habe indes jedoch Zweifel ob mir so eine Ausbildung bei einer Privatschule ausreicht um nach meiner Ausbildung erfolgreich als Ernährungsberater tätig zu sein. Ist es vielmehr nicht fast notwendig bei einem Studium an der Fachhochschule für Gesundheit in Bern den eidg. dipl. Ernährungsberater zu machen um danach als von Gesundheitsorganisationen und Krankenkassen anerkannter Ernährungsberater tätig zu sein? Können Sie mir sagen welche der Privatschulen welche die Ausbildung zum Ernährungsberater anbietet in Fachkreisen einen guten Ruf geniesst und von den meisten Gesundheitsorganisationen anerkannt ist? Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung. Beste Grüsse
Ich bin Dipl. Pflegefachfrau HF/ Berufsbildnerin. Die Weiterbildung zum Eidg. FA AusbilderIn habe ich bald absolviert. Und nun wie weiter? An der AEB in 2 Jahren zur Eidg. Dipl. Erwachsenenbildnerin? Was habe ich danach für berufliche Möglichkeiten? Für eine Stelle als Dozentin an einem der Bildungszentren reicht dies aber nicht aus. Irgendwie möchte ich in die Erwachsenenbildung, aber nicht unbedingt in der Pflege. Haben Sie mir einen Rat?
Ich bin Personalfachfrau eidg. FA und ich möchte in den Bereich Personalentwicklung, Coaching, Ausbildung gehen. Welche weitere Ausbildung empfehlen Sie? Die Ausbildung soll aufbauend sein auf dem bereits erworbenen Wissen und einen HF-Abschluss haben. Oder gibt es Möglichkeiten, die einen späteren FH-Abschluss ermöglichen? Besten Dank für ihre Antwort. MfG
Grüezi Ich habe im Jahr 2000 den Marketingplaner mit eigd. FA abgeschlossen. Seither bin ich im Verkauf, Key Account Management, tätig. Die logische Konsequenz wäre die Weiterbildung zum Eidg. Dipl. Verkaufsleiter. Ich möchte mich aber breiter abstützen und denke drüber nach, den Betriebsökonom zu machen. Leider bin ich mir nicht sicher, ob's den überhaupt noch gibt, resp. er umgenannt wurde zu Betriebswirtschafter HF. Wenn nein, was sind die Unterschiede? Welche der beiden ist empfehlenswerter? Oder ist ein anderer Weg empfehlenswerter? Ich stell mir vor, eines Tages weg vom Verkauf in eine Führungsebene zu wechseln, könnte durchaus auch Verkaufsleitung sein, muss aber nicht. Welche Ausbildung bietet zudem auch mehr Zukunft, d.h. auch für eventuelle weitere Ausbildungen?
Welche Weiterbildung würden Sie mir empfehlen, nachdem ich die Lehre als Elektromonteur abgeschlossen habe und jetzt über 2 Jahre Berufserfahrung im Service verfüge?
Ich bin 22 Jahre alt, habe die Lehre als Kaufmännischer Angestellter (ohne BMS) in einem Immobilienbetrieb absolviert und arbeite jetzt seit 2 1/2 Jahren im Einkauf in der Maschinenindustrie. Im November mache ich einen 6-monatigen englisch Sprachaufenthalt mit einem integrierten 3-monatigen Praktikum in der Medien/Werbebranche. Ich möchte später in der Werbe/Medienbranche tätig sein (Kommunikationsplaner, Webdesigner, Grafiker etc.(noch offen, jedoch möchte ich dann Webdesign wie auch Grafikerkenntnisse besitzen, damit man auch weiss wovon man spricht)). Welche Weiterbildung, Lehrgang oder Seminar würden Sie mir empfehlen um in der gewünschten Branche arbeiten zu können resp. Chancen zu haben? Ich habe auch damit gerungen, die Matur zu machen und anschliessend in diese Richtung einen Fachhochschulabschluss zu machen, aber da meine zeichnerischen und malerischen Qualitäten (sind ja Voraussetzung) nicht sehr überzeugend sind, ist das auch keine relevante Lösung. Momentan stehe ich vor einer Wand mit verschiedenen Lösungen, doch welche ist die richtige und erfüllt meine Wünsche? Ich hoffe, dass sie mir etwas weiterhelfen können. Freundliche Grüsse
Hallo! Ich habe eine 3 jährige Lehre als Kauffrau Profil E abgeschlossen(Bank) und arbeite nun seit knapp 2 jahren immernoch bei der gleichen Bank. Nun möchte ich mich im Bereich Event-Management, was schon immer mein Traum war, weiterbilden. Zum Glück gibt es Schulen bei der einen solchen Abschluss reicht. Jedoch: um in diesem Bereich "erfolg" zu haben-muss ich da zuerst die Ausbildung zur Marketingfachfrau machen? wenn ja: Kann ich das mit meiner bisherigen Ausbilgung? oder muss man da die Berufsmaturität haben?
Guten Abend, ich habe diesen Sommer den Detailhandelsfachmann (Branche Automobil) mit BM abgeschlossen. Nun bin ich an der Verkaufsfront für ein Telekomunikationsunternehmen tätig. Allerdings würde ich viel lieber in den Bereichen Traffic und Trading, resp. Productmanagement arbeiten. Welche Weiterbildungen würden Sie mir anraten, damit ich meinem Ziel näher komme und sich die Aussichten für solch eine Stelle verbessern. Besten Dank für ihren Tipp
Guten Tag Frau Jetzer Ich arbeite zurzeit als (selbständige) Verkaufsberaterin bei einer Versicherung. Ich habe vor 20 Jahren erfolgreich die kaufm. Ausbildung abgeschlossen. Nun möchte ich mich weiterbilden. Der Verkauf gefällt mir sehr gut und die grosse Flexibilität auch. Was empfehlen Sie mir? Ich habe an die Ausbildung zur Marketingfachfrau gedacht. Was meinen Sie dazu? Besten Dank für Ihre Antwort.
Berufsbildner-Kurse Guten Tag Frau Jetzer Können Sie mir sagen, wer im Kanton Wallis eine Berufsbildner-Weiterbildung im deutschsprachigen Raum anbietet. Ich habe die Ausbildung Erwachsenenbildner FA abgeschlossen und auch schon einige Jahre an einer höheren Fachschule unterrichtet. Muss ich trotzdem eine Berufsbildner-Kurs absolvieren oder ist dieser Teil in einem der SVEB - Module integriert
Sehr geehrte Frau Jetzer ich suche eine Aus- oder Weiterbildung im Bereich Informatik oder Sozialarbeit und bringe folgende Voraussetzungen mit: Ich bin aus Kamerun und seit 7 Jahren in der Schweiz. In Kamerun habe ich die A-Levels gemacht, was dort der Matura entspricht und ein Jahr Biologie studiert. In der Schweiz habe ich letztes Jahr an ein Zertifikat zum Netzwerktechniker (CCNA) gemacht und an verschiedenen Stellen gearbeitet. Neben meinem Interesse für Informatik arbeite ich auch sehr gern mit Menschen zusammen, z.B. mit Jugendlichen oder im Integrationsbereich. Im Deutsch habe ich das Niveau B2 und spreche als Muttersprache Englisch, sowie Französisch. Ich suche nun eine Schule im Bereich Informatik od. soziale Arbeit, wobei das Problem ist, dass mir immer entweder der Lehrabschluss fehlt (für Fachhochschulen) oder die Arbeitserfahrung für bessere Stellen. Gibt es Möglichkeiten für Leute in meiner Situation? Besten Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüsse
Guten Tag Ich habe im Letzten Sommer eine Lehre als Elektromonteuer abgeschlossen. Ich hätte gerne informationen als technnischer Kaufmann. Es würde mich freuen wenn Sie mir Unterlagen senden. M.P.
Ich arbeite seit rund 10 Jahren bei einer Gemeindeverwaltung. Ich habe auch die 3-jährige Lehre als Kaufmännische Angestellte auf der Verwaltung abgeschlossen und eine 2jährige Weiterbildung absolviert. Ich interessiere mich schon seit Jahren für die Medizin, Gesundheit , Sport und Ernährung, weiss aber auch, dass ich mit meiner Ausbildung da in eine ganz andere Richtung gegangen bin. Wenn ich nochmals 16jährig wäre, würde ich Pharmaassistentin lernen. Ich weiss nicht, was es alles für Ausbildungen berufsbegleitend gibt. Was beinhaltet eine Ausbildung als Wellnesstrainerin?? Besten Dank für Ihre Antwort.
Guten Tag Frau Jetzer Es ist an der Zeit, dass ich die nächste Weiterbildung angehe. Bin aber nicht sicher in welche Richtung es gehen soll. Ich habe folgende Weiterbildungen absolviert: - Projektmanagement --> Kompetenz im Projektmanagement - 2006 - Prozessmanagement/Logistik --> Prozessmanagement/Logistiker NDS FH - 2004 - Logistikfachmann --> Logistkfachmann mit eidg. Fachausweis - 2002 Es gibt noch eine bis zwei Weiterbildungen in diese Richtung, jedoch denke ich, dass es in etwa die gleichen Module sind die ich schon in meinen bisherigen Weiterbildungen hatte. Was mich interessiert würde und wo ich auch Spass dran hätte, wäre zu unterrichten (Erwachsenenbildung). Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um an einer Schule zu unterrichten? Oder haben Sie einen anderen Vorschlag? Besten Dank! Freundliche Grüsse
Ich habe bereits einen Master in Internationalen Beziehungen (HSG) und einige Jahre Berufserfahrung. Obwohl ich an sich diejenigen Stellen bekommen habe, die ich mir immer gewuenscht habe, befriedigen sich mich nur teilweise und ich werde mir immer mehr bewusst, dass es mich zu einem therapeutischen Beruf hinzieht (wofuer ich ebenfalls schon immer eine Schwaeche hatte). Konkret ueberlege ich mir eine Aus- respektive Weiterbildung zum Physiotherapeuten, Osteopathen oder Kunsttherapeuten. Nun bedeutet dies ein grosser Schritt und viele Fragezeichen stehen im Raum: Welcher dieser Berufe passt am Besten zu mir? Wie sind die Berufsaussichten? "Lohnt" es sich solch eine Zweitausbildung zu machen (5 Jahre im Falle der Osteopathie)? Im Falle der Osteopathie ist oft Erfahrung im medizinischen / therapeutischen Bereich gefragt, will man die Ausbildung berufsbegleitend machen. Gibt es Moeglichkeiten, die Faehigkeiten, die von den meisten Schulen verlangt werden, nachzuholen (z.B. Kurse im Bereich der medizinischen Grundlagen, etc.).

In unseren Karriere-Cornern finden Sie auf Ihren Bereich zugeschnittene Tools, Services (Bildungsberatung, Lehrgangsunterlagen, etc.) und Ratgeber für Ihr berufliches Weiterkommen:
Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos Schliessen