Tools, Antworten und Kontakte für Ihre Karriere
Sie befinden sich hier: Bildung | Bildungsberatung | Forum mit 1825 Bildungsfragen

Forum Bildungsberatung

Ich bin 48 Jahre und seit 14 Jahren in der gleichen Firma angestellt. Ich habe eine Ausbildung als Automechaniker, habe 5 Jahre ein Ersatzteillager geführt. Seit ca. 8 Jahren bin ich im Büro tätig und verantwortlich für den Einkauf, Dispo, Artikelstammdaten Betr. Kundenberatung, Bestell-und Offertwesen. Ich möchte mich nun weiter bilden, z.B. Exportfachmann, Einkäufer, oder technischer Kaufmann. Ich bin mir aber unsicher, in welche Richtung es gehen soll und wo meine Stärken und Schwächen sind. Können Sie mir da einen Rat geben, wie ich das Ganze angehen soll?
Guten Tag Frau Jetzer, ich möchte endlich eine Ausbildung machen und ein anerkanntes Zeugnis erwerben. Vor 3 Jahren habe ich eine Handelsschule gemacht. Aber in der Schweiz ist es zu wenig; ein Diplom des KLZ. Jetzt habe ich die Idee, Arztsekräterin zu lernen. Da ich eine 4-monatige Tochter habe, würde ich am liebsten von zu Hause aus lernen. Gibt es die Möglichkeit? Kennen Sie "Kultur und Ausbildung"? Dort wäre das möglich, aber ob man das Diplom brauchen kann als ein Fähigkeitszeugnis?
Da ich ich eine Lehre als Polymechaniker abgeschlossen habe, stehen mir viele Wege offen für eine Weiterbildung. Welche ist die sinnvollste, wo und wann der richtige Zeitpunkt anzufangen?
Sehr geehrte Frau Jetzer ich suche eine Aus- oder Weiterbildung im Bereich Informatik oder Sozialarbeit und bringe folgende Voraussetzungen mit: Ich bin aus Kamerun und seit 7 Jahren in der Schweiz. In Kamerun habe ich die A-Levels gemacht, was dort der Matura entspricht und ein Jahr Biologie studiert. In der Schweiz habe ich letztes Jahr an ein Zertifikat zum Netzwerktechniker (CCNA) gemacht und an verschiedenen Stellen gearbeitet. Neben meinem Interesse für Informatik arbeite ich auch sehr gern mit Menschen zusammen, z.B. mit Jugendlichen oder im Integrationsbereich. Im Deutsch habe ich das Niveau B2 und spreche als Muttersprache Englisch, sowie Französisch. Ich suche nun eine Schule im Bereich Informatik od. soziale Arbeit, wobei das Problem ist, dass mir immer entweder der Lehrabschluss fehlt (für Fachhochschulen) oder die Arbeitserfahrung für bessere Stellen. Gibt es Möglichkeiten für Leute in meiner Situation? Besten Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüsse
Guten Tag Ich habe vor Jahren die Textilverkäuferinnen-Ausbildung gemacht und zwischenzeitlich in der Gastronomie und sehr viel Erfahrung im Bürobereich gesammelt (aber nicht gelernt). Am liebsten würde ich eine Ausbildung im Gesundheitswesen (berufsbegleitend) machen, habe aber nicht unendlich viele finanzielle Mittel zur Verfügung. Wo würde eine Ausbildung am ehesten Sinn machen? Was hat eine Zukunft. Mit was könnte ich das Einkommen erarbeiten? Vielen herzlichen Dank Freundliche Grüsse
Guten Tag
Können Sie mir den Unterschied der Weiterbildung zwischen der medizinischen Sekretärin h+ und der Spital- und Arztsekretärin nennen?
Ich selber habe vor 2 Jahren die kaufmännische Ausbildung erfolgreich absolviert & möchte mich gerne weiterbilden. Ich danke Ihnen im Voraus.
Sehr geehrte Frau Böhi Ich will eine Generalisten Ausbildung, als FH Betriebsökonom an der phw starten. Meine bisherige Weiterbildung war der Technische Kaufmann (Interner Feusi Abschluss ohne Berufsprüfung). Muss ich eine Aufnahmeprüfung durchlaufen oder kann ich dieses Studium ohne Hindernisse starten? Falls ja stelle ich mir die Frage, ob ich gut gerüstet bin für das Bachelor Studium. Ist das Bachelor Studium Berufsbegleitend machbar bei einer Anstellung von 100%?
Guten Tag, Ich habe an der ETH Zürich Lebensmittelingenieur studiert und möchte mich aus Interesse nun weiterbilden zum "Ernährungsberater" um mich vielleicht sogar einmal selbständig machen zu können. Die Weiterbildung sollte aufgrund meines Basiswissens nicht länger als ca. 1 Jahr dauern und sollte berufsbegleitend sein. Ich habe verschiedene Schulen angesprochen und diese haben mir ihre Unterlagen geschickt. Nun kann ich mich nicht für eine Institut entscheiden, da ich die Qualität der einzelnen Schulen wie z.B. Benedikt, Wootli nicht einschätzen kann. Welches Institut könnten sie aus Erfahrung empfehlen, ist Benedikt eine gute Adresse ? Danke für das Feedback.
Sehr geehrte Frau Böhi Im April 2009 habe ich die Weiterbildung als Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen mit einer guten Note von 5.2 abgeschlossen. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich im 2010 wieder eine Weiterbildung beginnen soll? Was hätte ich für Möglichkeiten? Im Bereich Finanzen möchte ich eigentlich schon bleiben, aber ich weiss nicht, ob der Eidg. dipl. Controller die richtige Weiterbildung für mich wäre! Denn diese geht doch auch wieder 5 Semester, was sicher wieder sehr anspruchsvoll werden wird! Gäbe es da noch gute Alternativen? Auf eine Antwort Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Freundliche Grüsse F. S.
Sehr geehrte Frau Böhi ich habe an der deutschen FernUniversität Hagen einen Magisterabschluss in den Fächern Pädagogik und Soziale Verhaltenswissenschaften (Ökologische Psychologie, Sozialpsychologie, AO-Psycholgie) gemacht. Zurzeit arbeite ich als Gruppenleiterin in einer Kindertagesstätte in Zürich und bin freiberuflich mit einem Pensum von ca. 10-20% als Seminarleiterin tätig. Sehr gerne möchte ich z.B. in einem Bildungsinstitut, an einer Fachhochschule als Dozentin für Fachpersonen Betreuung oder Sozialarbeiter oder im Bereich der Elternbildung arbeiten. Da meine Bewerbungen in diesem Sektor bisher erfolglos bleiben, frage ich mich, ob es noch zusätzlicher Qualifikationen oder Anerkennungengsverfahren bedarf. Ich habe eine Ausbildung im Gruppenleiten nach Themenzentrierter Interaktion gemacht (TZI) (SVEB 1), diese jedoch nicht abgeschlossen. Ausserdem bin Gordon-Kommunikationstrainerin. Was kann oder muss ich tun, um in den oben genannten Bereichen eine Stelle zu finden? Vielen herzlichen Dank bereits vorab für Ihre Auskunft und Ihre Unterstützung. Freundliche Grüsse
Guten Tag Ich habe diesen Frühling die Prüfung zum Marketingplaner mit eidg. Fachausweis bestanden. Ich habe zwei Fragen: Im Internet stiess ich nun mehrmals über den Begriff "Eidg. Dipl. Marketingplaner" und frage mich, was denn der Unterschied zum Fachausweis ist ? Die zweite Frage: Ich bin 28 und arbeite zur Zeit als Marketingassistent. Ich bin mit meinem Lohn unzufrieden und suche eine neue Anstellung. Welchen Lohn kann ich in einem Bewerbungsgespräch angeben bei einer Stelle, die den Marketingplaner voraussetzt? (Region Nordwestschweiz) Vielen Dank für Ihre Antwort
Hallo, ich bin 37 Jahre, gelernter Schreiner mit Weiterbildung Schreinermeister 2002, habe 2 Jahre in Dt. als Berufsbildner geschafft und bin nun seit fast 5 Jahren in der Schweiz als Schreiner tätig. Ich habe schon bemerkt das der deutsche Schreinermeister nicht gleichwertig des CH- Meisters gesehen und behandelt wird, aus diesem Grund möchte ich mich gerne in Sachen AVOR und CAD weiterbilden. Können Sie mir Tipps und aktuelle Weiterbildungsmöglichkeiten, deren Finanzierung und Art der Schulung aufzeigen. Vielen Dank im Voraus F.P.
Guten Tag Ich habe im Letzten Sommer eine Lehre als Elektromonteuer abgeschlossen. Ich hätte gerne informationen als technnischer Kaufmann. Es würde mich freuen wenn Sie mir Unterlagen senden. M.P.
Ich bin mit meiner Ausbildung als Metallbaukonstrukteurin 2010 fertig. Da das Ende meiner Lehre also näher kommt, zerbreche ich mir schon seit Wochen den Kopf, was ich für eine Weiterbildung in Angriff nehmen könnte. Nur weiss ich nicht, was für Möglichkeiten es für mich gibt. Ich dachte an ein Studium, aber wie geht das? Was muss ich da alles besuchen? Was für Studien kommen in meinem Fall in Frage? Wie sieht es mit Architektur aus? ist es möglich trotz meiner technischen Ausbildung? Nun wäre ich froh, wenn Sie mir Vorschläge nennen könnten oder mich beraten? Vielleicht haben sie eine andere Idee für meine Weiterbildung. Vielen Dank. Freundliche Grüsse S.
Guten Tag.
Ich suche eine Weiterbildungsmöglichkeit im Managment oder Marketing (MBA, EMBA, MSC) welche ich berufsbegleitend via Fernstudium machen kann, da es meine unregelmässigen Arbeitszeiten und meine Geschäftstermine nicht zulassen, regelmässig einen Kurs zu besuchen. Welches wären die möglichen Anbieter in der Schweiz und wie wichtig ist die Wahl der Schule für einen MBA-Titel? Besten Danke für Ihre Antwort

In unseren Karriere-Cornern finden Sie auf Ihren Bereich zugeschnittene Tools, Services (Bildungsberatung, Lehrgangsunterlagen, etc.) und Ratgeber für Ihr berufliches Weiterkommen:
Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos Schliessen