Antworten, Tools und Kontakte für Ihren nächsten Karriere-Schritt

Sie befinden sich hier: Jobchancen | Bewerbungsberatung | Forum

Forum Bewerbungsberatung

müssen temporäre,befristete Arbeitsstellen im Lebenslauf ebenfalls aufgeführt werden?
Sehr geehrte Frau Abegg
Nach fast 10 Jahren als Hotelkaufmann und mehr als 20 Jahren als Innenausbauer bin ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und Anstellung.
Für Ihre Beratung bzw. Unterstützung wäre ich dankbar.
Vielen Dank
Guten Tag

Ich bin weiblich, 37 Jahre alt und arbeite zurzeit als Mandatsleiterin Treuhand. Seit der Lehre habe ich nur im Treuhandbereich und der Revision gearbeitet. Ich liebe Zahlen und Buchhaltung aber möchte weg vom Treuhand. Deshalb habe mich in den letzten Monaten einige Male auf Stellen im Bereich Buchhaltung/Finanzen beworben. Und obwohl ich den eidg. Fachausweis im Finanz- und Rechnungswesen und sehr gute Arbeitszeugnisse besitze, habe ich nur Standardabsagen erhalten. Und teilweise sind die Stellen immer noch ausgeschrieben.
Nun meine Frage, kann es sein, dass es an meinem Geschlecht und Alter liegt? Ich bin kinderlos und unverheiratet. An meinen Qualifikationen zweifle ich nicht, da ich über 60 Kunden jeder Branche und Grösse betreue. Ausserdem bin ich abschlussicher und als Revisorin bei der RAB zugelassen.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
sehr geehrte Yvonne Abegg,
Ich bin grieche und und ich bewohne mich in Thessaloniki.Ich bin Konstruktuer/Technischer Zeichner und ich habe Bachelor Diplom.Ich habe auch 7-Jahrige Erfahrung im grichischen Fabriken.Mein Traum momentan ist in der Schweitz oder im Österreich umziehen.Ich weiß dass mein Beruf in diesen Länder gefragt ist und dort die Arbeitslosigkeit niedrig ist.Ich habe mein Lebenslaub übersetzt und mein Anschreiben vorbereitet.Ich habe auch Empfehlungsschreiben und Arbeitsprobe.Das Problem ist dass ich nur Absagen bekomme obwohl es viele Arbeitsstelle als Konstruktur/Technisher Zeichner gibt.Ich frage mich was ist der Gründ dafür.Vielleicht dass ich mich im Greichenland Wohne? oder Das Unternehmen bevorzugen nur hiesige Arbeitskraft? Meinen sie ob ich in der Scweitz erst umziehen und danach eine Arbeit finden besser ist? Spielt meine nicht sehr gute deutschkenntnisse so wichtige Rolle?
Ich warte auf Ihre Antwort
Grüezi

Ich habe eine KV-Lehre und ein anschliessendes Praktikum absolviert. Habe nun sehr viele Bewerbungen verschickt und erhalte nur Absagen. Bitte helfen Sie mir ich werde langsam richtig depressiv...
Guten Moren Frau Abegg,

ich lebe und arbeite in Deutschland. Würde allerdings gerne in die Ostschweiz zu meinem Partner (9 Jahre in der Schweiz) umziehen, sobald ich einen Job habe, allerdings stellt sich das mit meinem Beruf als Personalreferentin/ Personalsachberbeiterin (17 Jahre) nicht einfach dar. Bisher zehn Bewerbungen geschrieben und alles Absagen. Vielleicht liegt es daran, dass ich im schweizer Arbeitsrecht etc. noch keine Erfahrung vorweisen kann. Ich würde aber sofort eine Forbildung oder Seminar besuchen und mich einarbeiten, sobald ich ein Jobangebot bekommen würde.

Frage: Was muss ich unternehmen, dass ich zumindest ein Vorstellungsgespräch bekomme?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten.

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrte Frau Abegg,

ich lebe und arbeite zur Zeit in Deutschland als Business Development Manager bei einem Konzern für Elektrokleingeräte. Als Business Devloper habe ich ein Jahr Erfahung, zudem aber noch 3 Jahre im Marketing.

Gerne möchte ich mich in den Bereich Software Sales entwickeln, da ich hier die Zukunft sehe. Da meine große Liebe in der Schweiz lebt, würde ich gerne auch in die Schweiz ziehen.

Wie sehen Sie meine Möglichkeiten und das Potential im Software Sales sowie meine Chancen hier Fuss fassen zu können?

Herzlichen Dank!
Guten Tag

Habe eine Lehre als Montage- Elektriker abgeschlossen liegt jedoch schon Jahre zurück. Danach habe ich noch Weiterbildung als Fitnesstrainer Basis sowie eine Handelsschule abgeschlossen. In meiner letzten Stelle konnte ich als Sachbearbeiter Administration 2 Jahre Erfahrungen sammeln. Danach bin nach Kapstadt gegangen um mein Englisch zu verbessern. Seit ich zurück bin finde ich keine Stelle mehr im Office Bereich. Seit diesem Jahre besuche ich einen Vorbereitungskurs für das First Cambrige Certificate. Ende Jahre werde ich diesen Test ablegen. Meine Frage ist was könnte ich machen um meine Chancen zu erhöhen einen Office Job zu finden? Habe mir auch schon überlegt nächstes Jahr den Sachbearbeiter Buchhaltung zu machen ? Leider bin ich momentan nicht beim RAV weil die mir drohen ich sollte doch wieder als Montage-Elektriker arbeiten was ich jedoch nicht will. Habe nach der Lehre auch nie mehr auf diesem Job gearbeitet. Würde Ihnen gerne den Lebenslauf auch noch schicken das sie sich eine genaueren Überblick machen können.

Freundliche Grüsse
Sehr geehrte Frau Abegg,

ich bin freiberuflicher Interimsmanager (62 J.) , mit langjähriger exzellenter Erfahrung (Controlling, Restrukturierung, SAP-FI-CO Beraterzertifikat, CFO und CEO Erfahrung im Mittelstand).

Ich würde sehr gerne eine entsprechende herausfordernde Aufgabe (Festanstellung oder freiberuflich) in der Schweiz übernehmen.

Können Sie mir hierbei behilflich sein?

Viele Grüße
Guten Tag Frau Koch! Ich habe vor kurzem die Ausbildung zur Personalassistentin abgeschlossen. Mein Wunsch ist es jetzt, eine 50 % Stelle im HR zu finden. Ich habe Erfahrung in der Hotellerie und im Anlagebanking, habe aber familienhalber eine zehnjährige Berufspause hinter mir. Meine ersten Erfahrungen mit Bewerbungen und meine Recherchen auf dem Arbeitsmarkt, lassen darauf schliessen, dass ein Einstieg ins HR ohne Praxis sehr schwierig ist. Wie kann ich mich von meinen zahlreichen Konkurrenten auf dem Markt dennoch abheben und beweisen, dass ich auch ohne praktische Erfahrung ein geeigneter Kandidat bin? Ich bin 37 Jahre und würde auch noch gerne die Weiterbildung zur HR-Fachfrau machen. Gibt es eine zusätzlich Ausbildung oder Seminare die mir den Einstieg erleichtern könnten?
Grüezi Ist es heute noch üblich, bei Stellenangeboten zuerst telefonisch Kontakt aufzunehmen so quasi als Vorbedingung für eine schriftliche Eingabe.
Guten Tag Frau Koch

Heute hatte ich ein Vorstellungsgespräch in einer Werbeagentur. Bisher verliefen meine Vorstellungsgespräche immer positiv. Man zeigte sich mir gegenüber freundlich, interessiert und auch wenn es dann zu einer Absage kam, blieb das Ganze in positiver Erinnerung. Nicht so beim heutigen Vorstellungsgespräch.
Gleich als erstes wurde mir gesagt, dass diese Stelle wahrscheinlich eh nichts für mich sei. Dabei gab es zu der ausgeschriebenen Stelle nur ein sehr grobes Profil, was ich auch erfüllt habe. Im weiteren Verlauf hiess es dann, dass ich nicht zu der Agentur passen würde und sowieso keine Ahnung von der Arbeit in der Werbung hätte. Jedoch habe ich bereits in der Werbung gearbeitet, wenn auch in einer anderen Branche.

Ich weiss, dass Vorstellungsgespräche mancherorts absichtlich so gehalten werden - anscheinend als eine Art Stresstest. Ich bin also bis zum Schluss souverän geblieben. Trotzdem war es sehr belastend und ich fühle mich völlig niedergeschmettert.

Ich finde, dass dieses Verhalten mir gegenüber extrem respektlos war. Hätte ich nicht einfach schon viel früher meine Sachen packen und mich verabschieden sollen?


Sehr geehrte Frau Koch

Wie verhandelt man den Lohn bei einem Vorstellungsgespräch? Wird man gefragt was man sich vorstellt oder wird der Lohn in der Regel von der Firma vorgegeben. Sollte man eher über dem gewünschten Ziellohn einsteigen oder den exakten Wunschbetrag nehnen?

Besten Dank für Ihre Auskunft.
Unsere Bewerbungsberaterin: Yvonne Abegg
Unsere Expertin Yvonne Abegg ist dipl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin und Coach. Sie ist Inhaberin der kleinen aber feinen Einzelfirma Abegg Laufbahncoaching.

Mehr über Yvonne Abegg und Ihr Angebot finden Sie hier www.abegg-laufbahncoaching.com
Erwachsenenbildner/in werden
Karriere-Corner Partner
MBSZ BVS Business-School  
Karriere-Games!
Spielerisch Gesprächssituationen trainieren.

Zu den Beispielen
TOP Personalberater
TOP Karriereberatung
Premium-Partner
Was steckt in Ihnen? Wenn Sie unsicher sind, kann der KarriereService von unserem Partner SKO Schweizer Kader Organisation weiterhelfen.

Karriere-Service entdecken
Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos Schliessen