Karriere.ch Premium-Partner BVS Business School Image Map Karriere-Corner Führung und Management Premium-Partner WEKA
karriere.ch karriere.ch karriere.ch

Das Verhältnis Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird auf die männliche-weibliche Doppelform verzichtet; die weibliche Form ist jeweils mitgemeint.

Ein Mitarbeiter hat ein Verhältnis mit einer Lehrtochter.


Dass sich Menschen, die sich am Arbeitsplatz kennen lernen, ineinander verlieben, gehört zu der Tatsache, dass es Menschen sind, die sich am Arbeitsplatz begegnen. Menschen sind keine Roboter, die ihr Menschsein beim Betreten des Firmengebäudes am Eingang abgeben. Und das sollten sie auch nicht, denn nur ganze, voll lebendige Menschen mit Leib und Seele, die mit Kopf, Herz und Hand anwesend sind, können im Job das in ihnen schlummernde Potential entfalten und so ihr Bestes geben. Dazu kann eben auch gehören, dass Mitarbeiter vom Pfeil des Amor getroffen werden. Und wer weiss, vielleicht verleihen die dann vermehrt ausgeschütteten Glückshormone den betroffenen Mitarbeitern sogar Flügel: Sie steigern ihre Begeisterung, ihre Kreativität, ihre Schaffenskraft. So gesehen ist nichts dagegen einzuwenden, und es besteht auf Führungsseite keinerlei Handlungsbedarf. Schliesslich haben sich ja die meisten späteren Ehepaare erstmals während der Ausübung ihrer Berufe, und nicht etwa in der Disco getroffen.

 

Und doch lässt ein Verhältnis zwischen einem Mitarbeiter und einer Lehrtochter so manche Warnlampe aufleuchten, wie beispielsweise:

 

  • Ist die Lehrtochter womöglich noch minderjährig?
  • Ist der Mitarbeiter womöglich ein verheirateter Familienvater, dessen Ehefrau von der Affäre nichts weiss?
  • Erzeugt das Verhältnis zwischen Mitarbeiter und Lehrtochter Klatsch, Tratsch, Unruhe oder gar Eifersucht im Team?

 

Was ist in einer solchen Situation Deine Rolle und Aufgabe als Führungsperson?

Ganz bestimmt nicht diejenige des Moralapostels! In einer europäischen Organisation des 21. Jahrhunderts wirst Du nicht dafür bezahlt, Sittenwächter oder Erziehungsperson zu sein. Wohl aber hast Du als Führungsverantwortlicher eine gewisse „Aufsichtspflicht“, wenn es um die Einhaltung von gesetzlichen Rahmenbedingungen (z.B. Schutz von Minderjährigen) oder betrieblichen Regelungen (z.B. Verbot von Sex mit Lehrlingen) geht. Genau auf solche kannst und sollst Du Dich auch berufen, wenn Du mit dem Mitarbeiter und der Lehrtochter sprichst. Bevor Du das tust, kläre ab, was genau die staatlichen oder betrieblichen Gesetze sind, auf die Du Dich berufen wirst, und worin exakt die Gesetzesverletzung der beiden Personen besteht. Kläre ebenfalls ab, was diese Gesetze von Dir als Vorgesetztem verlangen. Ist es eine blosse Verwarnung? Musst Du die gelbe Karte zeigen mit der Konsequenz, dass bei Fortführung des „gesetzwidrigen“ Verhältnisses die rote Karte zum Einsatz kommt?

 

Und nun bitte beide „Delinquenten“ zu einem Gespräch. Achte darauf, dass Du in diesem Gespräch weder moralisierst noch persönliche Vorwürfe machst. Das ist nicht Dein Job als Chef. Als Chef bist Du lediglich Vollstrecker von Gesetzen. Also zitiere diese, sachlich und klar, nüchtern und ohne Umschweife, kurz und knapp. Nenne, falls nötig, unmissverständlich die gesetzlich geregelten Sanktionen im Falle einer Nicht-Beendigung des Verhältnisses, aber ohne den Charakter von Androhung. Mache deutlich, dass der „erwachsene“ Mitarbeiter hier stärker in die Pflicht genommen wird als die noch jugendliche Lehrtochter.

 

Als Führungsverantwortlicher bist Du natürlich auch gefragt, wenn das Klima im Team oder die Leistungen von Team-Mitgliedern, einschliesslich diejenigen der Lehrtochter und ihres Liebhabers, durch deren Verhältnis beeinträchtigt werden. Dann wirst Du auch mit den beiden sprechen müssen. Auch hier kommt es entscheidend darauf an, dass Du nicht moralisierst, sondern die beiden darüber aufklärst, dass es solche Beeinträchtigungen tatsächlich gibt und worin diese bestehen. Berufe Dich dabei auf Fakten, von denen Du Dich selber überzeugen konntest. Vielleicht gibt es keine “gesetzlichen Grundlagen“, die es Dir erlauben, das Liebesverhältnis zu verbieten. Dann bitte beide Beteiligten, Vorschläge zu machen, wie sie die Beeinträchtigungen von Klima und Leistungen künftig verhindern wollen. Ihr tagtägliches Verhalten am Arbeitsplatz könnte da wesentlich dazu beitragen, indem sie beispielsweise darauf verzichten, sich ständig als turtelndes Liebespaar aufzuführen.

Führungs-Ratgeber mit Praxis-Tipps

Sichern Sie sich jetzt den praktischen Ratgeber «Erfolgreiche Menschenführung – Diese 12 Unterscheidungen müssen Führungskräfte kennen».

Jetzt Ratgeber kostenlos per E-Mail erhalten

Jetzt Seminar Katalog sichern
Ihre Führungskompetenz

Stärken Sie Ihre Führungskompetenz an nur einem Tag! Sorgen Sie für noch wirkungsvollere Mitarbeitergespräche, gewinnen Sie Sicherheit beim Entscheidungen treffen, managen Sie Konflikte erfolgreich und schärfen Sie Ihre Menschenkenntnis.


Jetzt Seminar-Katalog 2019 sichern



Dein Mentor für Führungsfragen
Dr. Claudio Weiss, Dein Mentor für Fuerhungsfragen
Dr. Claudio Weiss,
awareness management 

«Für Probleme und Herausforderungen zwischen Menschen gibt es keine Patentrezepte, die immer und überall genau gleich angewendet werden können. Warum? Weil jede Person einzigartig und jede Situation einmalig ist. Eine ehrliche und nützliche Antwort auf Deine Frage kann deshalb nur darin bestehen, Dich auf gewisse Dinge aufmerksam zu machen, Dir Vorschläge zu unterbreiten, Empfehlungen auszusprechen. Versuche bitte nicht, einen Vorschlag, was Du vielleicht wie sagen könntest, wörtlich, womöglich auswendig gelernt, eins zu eins umzusetzen! Das wäre zum Scheitern verurteilt, weil es nicht authentisch aus Deinem Munde kommt. Was immer Du sagst und wie Du etwas machst, muss echt sein und von Dir kommen, wenn es etwas Positives bewirken soll. Nimm meine Antworten also bitte als Anregungen, nicht als Anweisungen! Vielleicht bringt Dich das auf eigene, noch bessere Ideen. Du bist eine Führungs-Persönlichkeit, kein Führungs-Roboter!»
Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos Schliessen