Antworten, Tools und Kontakte für Ihren nächsten Karriere-Schritt

Sie befinden sich hier: Know-How | Karriere-Tipps |

Karriere-Tipp: Zielvereinbarungsgespräch richtig vorbereiten

Karriere-Tipp: Zielvereinbarungsgespräch richtig vorbereiten

Das Zielvereinbarungsgespräch gehört zu den wichtigsten Führungsinstrumenten. Im Zielvereinbarungsgespräch vereinbaren Führungskraft und Mitarbeiter gemeinsam Ziele und daraus resultierende Leistungsbeiträge. Auf dieser Grundlage bewertet der Vorgesetzte die Leistungen der einzelnen Mitarbeiter.

Inzwischen sind Zielvereinbarungsgespräche in den meisten Betrieben üblich geworden. Das hängt mit dem Wandel der Arbeitnehmer und neuen Management–Konzepten zusammen. Das Führen mit Zielen (MbO) hat an Bedeutung gewonnen und somit auch das Zielvereinbarungsgespräch, das auf dem MbO basiert.

Zielvereinbarungsgespräche sind ein gutes Mittel, um die Eigenverantwortlichkeit Ihrer Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit ihrem Mitarbeiter klären Sie das "Was" und "Warum/ Wozu" der Ziele. Die Frage nach dem "Wie" - das konkrete Vorgehen zur Zielerreichung - sollte dabei weitgehend von Ihrem Mitarbeiter beantwortet werden.
m Zielvereinbarungsgespräch sollte folgendes geklärt werden:

  • Zielvorgaben
  • Schritte und Massnahmen zur Zielerreichung
  • Handlungsspielraum/Kompetenzen des Mitarbeiters
  • Welche Unterstützungsmassnahmen von Seiten des Vorgesetzten sind nötig
  • Termin des nächsten Zielvereinbarungsgesprächs


Ein Zielvereinbarungsgespräch ist ein Führungs-, aber kein Disziplinierungsinstrument. Nur wenn es in einer Atmosphäre gegenseitiger Offenheit und Kooperation abläuft, kann es seine Wirkung voll entfalten. Je besser Sie auf die Gespräche mit den einzelnen Mitarbeitern vorbereitet sind, desto erfolgreicher werden diese verlaufen.

Zielvereinbarungsgespräch - Bereiten Sie sich gründlich vor
Vereinbaren Sie mit Ihren Mitarbeitern spätestens 14 Tage im Voraus Termine für Ihre Zielvereinbarungsgespräche. Diese Zeit sollten beide Seiten nutzen, um sich ausgiebig vorzubereiten:

  • Lassen Sie Ihre Teammitglieder selbst die Ziele erarbeiten, die sie im kommenden Jahr erreichen wollen und sollen, diese begründen und darlegen, welche Ressourcen sie dazu brauchen.
  • Bitten Sie darum, dass Ihnen das Ergebnis der Überlegungen eine Woche vor dem Termin vorgelegt wird, damit Sie es in Ruhe analysieren können.
  • Holen Sie sich auch Informationen von Kollegen, gegebenenfalls unterstellten Mitarbeitern und der Personalabteilung ein, um ein rundes Bild von der betreffenden Person zu bekommen. Arbeiten Sie erst danach Ihre eigenen Zielvorschläge aus.


Von jedem Gespräch sollte ein kurzes Protokoll mit den getroffenen Vereinbarungen erstellt werden. Dieses Protokoll erleichtert auch den Einstieg in das nächste Zielvereinbarungsgespräch und gibt die Möglichkeit das Vereinbarte nachzulesen.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie messbare und realistische Ziele setzen.

Zur Verfügung gestellt von Managementpraxis.ch von WEKA Business Media AG

Das Mitarbeitergespräch. Business-Dossier

Mitarbeitergespräche sind ein zentrales Instrument der Führung. Nur wenn der Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden funktioniert, können Aufgaben gemeinsam angepackt werden. Grundvoraussetzung für erfolgreiche Mitarbeitergesprächs ist eine gründliche Vorbereitung.

Karriere-Booster
Sichern Sie sich den Karriere-Booster für Führungskräfte und solche, die es werden möchten und profitieren Sie von einem attraktiven Starter-Kit.
Karriere-Booster-Gutschein sichern
Karriere-Corner Partner


Karriere-Games!
Spielerisch Gesprächssituationen trainieren.

Zu den Beispielen
Premium-Partner
Das führende Schweizer Bildungsportal mit der grössten Anbieterauswahl und zahlreichen Tipps und Services für bildungsinteressierte Personen hilft Ihnen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung.

Zu den Bildungshilfen