Karriere.ch Premium-Partner GS1 Switzerland Image Map Karriere-Corner Logistik
karriere.ch karriere.ch karriere.ch

Was ist Supply Chain Management und wie sieht die dazu notwendige Supply Chain Manager Weiterbildung aus?

Sie haben sich auch schon gefragt: Was ist Supply Chain Management? Wie sehen die Supply Chain Management Aufgaben aus und was wird an einer Supply Chain Manager Weiterbildung vermittelt? Hier erfahren Sie mehr über die Tätigkeit als Supply-Chain-Manager und Weiterbildung Supply Chain Manager. Sie erfahren, was es braucht, damit Sie Ihre Supply-Chain-Manager-Karriere starten können.

Was ist Supply Chain Management? Tipps und Infos
Was ist Supply Chain Management? Antworten

Wenn wir uns fragen, was ist Supply Chain Management… befassen wir uns mit den täglichen Aufgaben eines Supply Chain Managers. Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Wertschöpfungskette des Unternehmens. An einer Supply Chain Manager-Weiterbildung werden die notwendigen Kompetenzen vermittelt, um den Warenfluss, den Informationsfluss und die Geldströme zu managen. Supply Chain Manager organisieren und koordinieren die Zusammenarbeit zu allen in die Lieferkette involvierten Partnern vom Zulieferer bis zum Endkonsumenten. Das Managen und Optimieren der internen und unternehmensübergreifenden Logistikprozesse reduziert durch reibungslose Zusammenarbeit, termingerechte Lieferungen und sorgt schlussendlich für langfristige Kunden- und Lieferantenbeziehungen. Eine wichtige Voraussetzung, um dem Markt mit seinen laufenden Veränderungen gerecht zu werden und die Kundenbedürfnisse flexibel und kundenorientiert erfüllen zu können. Damit kann das Unternehmen auch bei intensivem Wettbewerb seine Konkurrenzfähigkeit bewahren.

Was ist Supply Chain Management?

Supply-Chain-Management hat zum Ziel, den Fluss von Waren, Informationen, Geld und Personen über die gesamte Länge der einer Wertschöpfungskette zu planen, steuern und optimieren. Aber was ist Supply-Chain-Management nun genau? Dadurch soll in erster Linie die Effizienz der Prozesse mit Lieferanten, Zulieferern, Produzenten, Logistikdienstleister, Kunden oder Endkonsumenten verbessert werden. Damit wird der Kundenutzen erhöht, der Bedarf an Ressourcen optimiert und Kunden sowie Märkte wirtschaftlich erfolgreich mit Gütern versorgt. Um dies zu erreichen, braucht es eine enge Beziehungspflege und rechtzeitige Informationen über beispielsweise Störungen sowie Nachfrageschwankungen über entsprechende Schnittstellen. Supply-Chain-Manager entwickeln Demand- und Supply-Chain-Konzepten, führen diese in Handels-, Dienstleistungs- oder Produktionsunternehmen ein und setzen sie um. Sie sind als Fachspezialisten, Projektleiter, Change-Agenten oder Linienmanager Führungsaufgaben, wiederkehrende Linienaufgaben und komplexe Fachaufgabe in den fünf Bereichen der Unternehmenslogistik (Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution und Entsorgungslogistik). Sie beteiligen sich an der Auswahl der dazugehörigen Informatiktools und rapportieren Kennzahlen ans Management. Die Nachhaltigkeit im Unternehmen stellen sie sicher und kümmern sich um die Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen staatlicher Umweltpolitik im Unternehmen. Was ist also Supply-Chain-Management? All das ist es.

 

Wie sieht die Supply-Chain-Manager-Weiterbildung aus?

In dem berufsbegleitenden Lehrgang Supply-Chain-Manager HFP erlangen Sie alle notwendigen fachspezifischen Kenntnisse aneignen, um sich auf die höhere Fachprüfung im Supply-Chain-Management vorzubereiten. Die Voraussetzung für die Zulassung zur Supply-Chain-Management-Ausbildung ist ein EFZ, Maturität oder gleichwertigen Ausweis, (Teil-)Projektleitungs- oder Führungserfahrung und 5 Jahre Berufspraxis in zwei der fünf Logistikbereiche. Alternativ ist auch ein eidg. Fachausweis, ein HFP-, HF oder Hochschul-Abschluss aus einem Logistikbereich und entsprechende Berufspraxis möglich. An der Weiterbildung Supply-Chain-Manager werden Ihnen Betriebswirtschaftsgrundwissen, Managementkompetenzen, Logistik-Wissen und Supply-Cain-Manager-Fachkompetenzen vermittelt. Bei führenden Bildungsanbieter GS1 Schweiz können Sie die Weiterbildung Supply-Chain-Manager in Olten oder Zürich besuchen. Die anderthalbjährige Ausbildung kostet CHF 13'500 inkl. aller Prüfungsgebühren. Nach bestandener höherer Fachprüfung werden die Absolventen mit dem Titel dipl. Supply Chain Manager/in ausgezeichnet. Bei GS1 profitieren Sie dank jahrelanger Erfahrung von praxisorientierten Lehrmitteln, marktorientiertem Wissen, beste Vorbereitung auf das Prüfungswissen und einem grossen Fachexperten-Netzwerk. Mit dem eidgenössischen Diplom können Sie die gesamte Verantwortung für die reibungslose Versorgung der Kunden über die ganze Wertschöpfungskette tragen. Fordern Sie hier unverbindliche Informationsunterlagen zur Supply-Chain-Manager-Weiterbildung an:


>> Gratis-Unterlagen Supply Chain Manager / Managerin anfordern

 

Was ist Supply-Chain-Management: Was sind die täglichen Aufgaben eines Supply-Chain-Managers?

Die Supply-Chain-Manager-Aufgaben beinhalten die Steuerung und Kontrolle der Wertschöpfungskette bestehend aus unternehmensinternen Prozessen sowie vor- und nachgelagerte Produktionskette. Was ist die Supply-Management-Aufgabe genau? Gemäss dem Berufsbild des Supply-Chain-Managers umfasst die Tätigkeit folgende Detailaufgaben:

  • Kontrolle der Flüsse des Unternehmens bezüglich Waren, Informationen und Finanzen
  • Liefertermine managen und Just-in-time-Lieferung sicherstellen
  • Koordination der Lieferanten
  • effizienten Ablauf der Prozesse gewährleisten
  • Flexibilität im Umgang mit Kundenwünschen sowie Änderungen erreichen
  • Strategieentwicklung für Prozess-Optimierung
  • Reporting an Geschäftsleitung
  • Kostenverringerung bei Lagerung und durch kürzere Durchlaufzeiten
  • Wirtschaftlichkeit des Unternehmens steigern

 

Durch intensive Zusammenarbeit mit allen beteiligten Unternehmen können Erfahrungen und Informationen ausgetauscht werden. Mit optimierten Prozessen können langfristig Kosten eingespart, Liefertermine, Kundenwünsche und Produktanpassungen flexibel berücksichtigt werden. Es gilt Fehler, Produktionsstopps und damit einhergehende Umsatz- oder gar Kundenverluste zu vermeiden. Bei der Ausführung der Supply-Chain-Manager-Tätigkeit ist es wichtig, die Übersicht über die gesamten Prozesse zu behalten und entsprechende Strategien für einen effiziente Optimierung zu entwickeln. Der Supply-Chain-Manager trägt also eine hohe Verantwortung und trägt in hohem Masse zum Erfolg des Unternehmens bei.

 

Welche Lerninhalte werden in der Supply-Chain-Manager-Weiterbildung behandelt?

Während der Weiterbildung Supply-Chain-Manager wird folgendes behandelt:

  • Leadership
  • Supply-Chain-Management
  • Volkswirtschaftslehre
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Rechtliche Kenntnisse
  • Prozessmanagement
  • Pflichtenheft
  • Controlling
  • Logistik-Fachkompetenz
  • Stammdaten, Datawarehouse, Management Information Systems
  • Systemintegration / Outsourcing
  • Standards und Systeme, Expert
  • Advanced Planning System (APS)
  • Enterprise Resource Planning (ERP)
  • Prognosesysteme
  • SCM-Strategien / -konzepte / -prozesse
  • Teilbereiche der Logistik im Kontext der Supply-Chain
  • Workshops

Das an der Supply-Chain-Manager-Weiterbildung erlangte Wissen in Betriebswirtschaft, Führung, Supply-Chain-Management und seinen Methoden bereitet Sie optimal auf die höhere Fachprüfung vor. Danach können Sie als Fachspezialist, Projektleiter, Change-Agent oder Linienmanager Supply-Chain-Manager-Aufgaben ausüben und Ihre Supply-Chain-Manager-Karriere erfolgreich gestalten. Lesen Sie hier eine GS1-Supply-Chain-Manager Erfolgsstory:


>> Hier finden Sie Erfolgsstorys zum Supply Chain Manager
 

Was sind die Vorteile einer Weiterbildung Supply-Chain-Manager?

Eine Weiterbildung Supply-Chain-Manager bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Möglichkeit zur eigenständigen Ausführung von komplexen Linien- und Projektaufgaben
  • Wichtige Tätigkeit in der unternehmensübergreifenden Logistik
  • Analyse und Optimierung der Waren-, Informations- und Geldflüsse
  • Supply-Chain-Strategien entwickeln und einführen
  • Koordination der Zusammenarbeit aller beteiligten Partner
  • Für Kostensenkung und mehr Flexibilität sorgen
  • Verhandlungen mit unterschiedlichen internen und externen Partnern führen
  • Praktische und theoretische Supply-Chain-Manager-Kenntnisse erlangen
  • Für kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeit im Betrieb sorgen
  • Mitbestimmung bei der Entwicklung und Implementierung von zugehörigen Informatiktools
  • Sich um Umweltmanagement und Qualitätsmanagement kümmern
  • Verantwortungsvolle Führungsposition in Produktions-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben

 

Sie sehen, eine Weiterbildung Supply-Chain-Manager bietet zahlreiche Vorteile. Ausserdem erlangen Sie damit bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, bessere Verdienstmöglichkeiten und Weiterentwicklungsoptionen durch eine weiterführende Fachhochschul- oder Hochschulausbildung.


>> Jetzt Karriere-Ratgeber Logistik anfordern (kostenlos)

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos Schliessen